Urlaub in Marielyst

Strand Marielyst Boot

Hallo Freunde des schönsten Landes der Welt. Ich weiß natürlich das ihr alle die dänische Nordseeküste präferiert, aber das schönste Land der Welt bietet um einiges mehr. Nachdem ich euch die letzten Male mit nach Bjerregård/Hvide Sande und Vrist mitgenommen habe, reisen wir heute mal nach Falster. Kennt ihr nicht? Na dann wird es aber Zeit.
Meine Eltern schenkten diesen Urlaub ihren Kindern und Familien zu Weihnachten. Da war die Freude natürlich groß. Die Reise war für September geplant und das Wetter war perfekt. Spätsommerliches Baden und Sonnenschein ohne Ende.


1. Die Anfahrt

Am besten mit dem Auto. Spaß beiseite. Ihr reist natürlich mit der Fähre an. Wahlweise über die Route Rostock-Gedser, dann fallt ihr quasi von der Fähre ins Ferienhaus oder ihr nehmt die Fähre von Puttgarden nach Rodbyhavn. Es kommt natürlich darauf an aus welcher Himmelsrichtung ihr kommt. Auf alle Fälle solltet ihr euch hier nochmal die 10 grundlegenden Verhaltensregeln während der Fährfahrt durchlesen. Es kann nämlich immer sein, das so ein Vielfahrer wie ich an Bord sein Unwesen treibt.

2. Marielyst

Marielyst ist ein reiner Ferienort und zufällig einer der größten in Dänemark. Hier stehen ungefähr 5000 Ferienhäuser, was eine morgendliche Fahrt zum Bäcker fast zu einem Ausflug macht. Während sich in der Hochsaison bis zu 50000 am Strand tummeln, wohnen in der restlichen Zeit höchstens 800 Menschen vor Ort. Da im September die Saison vorbei ist, hatten wir den Sandstrand fast für uns alleine. Natürlich kann man die flache Dünenlandschaft des Strandes kaum mit dem der Nordsee vergleichen, doch hat sie ihren eigenen, besonderen Charme.
Auch die Ferienhäuser, welche an der Nordseeküste relativ frei stehen, sind hier ,vegetationsbedingt, eher eingewachsen. Von Bäumen oder Hecken eingefasst, fühlt man sich weniger beobachtet.
Viel Rasen vor den Häusern laden zu Aktivitäten wie Federball, Boule oder Grillen ein.
Im „Zentrum“ von Marielyst schlängelt sich der „Strandvej“ gen Strand. In der Fußgängerzone findet man alles was man braucht. Restaurants, Boutiquen und Lokale laden zum Bummeln ein. Für die kleineren Gäste gibt es viele Spielplätze und von einem Aussichtsturm kann man über die Ortschaft blicken.

Marielyst Strand

3. Der Strand

Der, fast 20 km lange, Sandstrand lädt förmlich zum Baden oder am Wasser spazieren ein. Da wir uns an der Ostsee befinden, darf man keine Wellen wie an der Nordsee erwarten. Der Strand ist perfekt für Familien geeignet und das Baden natürlich ein wenig sicherer als an der Nordsee wo ich als ungeübter Schwimmer nicht ins Wasser gehen würde.
Ein Spaziergang in den Dünen ist auch recht interessant, da die exklusiven Ferienhäuser natürlich in erster Reihe stehen. Einen B-Plan scheint es nicht zu geben, hier wird gebaut wie es gefällt, was den Blick und den Spaziergang umso abwechslungsreicher machen.
Wenn du also einen Strandurlaub mit Kindern verbringen möchtest, sollte Marielyst und sein Strand, die erste Wahl sein. 2013 wurde er sogar als Dänemarks bester Badestrand ausgezeichnet.

Selbstverständlich muss man nicht den ganzen Urlaub am Strand verbringen, hier zeige ich dir ein paar sehr empfehlenswerte Ausflugsziele.

Strand Marielyst

Strand Marielyst

4. Gedser

Gedser liegt circa 15 km südlich von Marielyst und vielleicht bist du hier, mit einer der neuen Scandlines Fähren „Kopenhagen“ oder „Berlin“, aus Rostock angekommen. Aber Gedser kann noch ein bisschen mehr als Schiffe.

4.1. Gedser Remise

Gleich neben dem Fährbahnhof befindet sich das Eisenbahnmuseum „Gedser Remise“. Untergebracht in einem alten Rundschuppen der Eisenbahn, lassen sich viele alte Lokomotiven, Waggons und andere Fahrzeuge ansehen und erleben.
Wie in so ziemlich allen dänischen Museen, ist es auch hier erlaubt die alten Fahrzeuge direkt zu erkunden und die Waggons zu durchstreifen.
Als besonderes Highlight steht seit 2016 das bekannte Stellwerk aus den „Olsen-Bande“ Filmen hier in der „Gedser-Remise“. Das sogenannte „Gule Palæ“ hat unter Kennern der Filme, Kultstatus erreicht und wurde am Originalstandort in Kopenhagen nicht mehr benutzt. Frisch renoviert, lädt es in Gedser zum Staunen ein. Mit viel Glück sitzt auch ein alter Auswanderer aus Deutschland an der Kasse und lädt zum Klönschnack einlädt.

Remise

Carlsberg

4.2. Gedser Sydstenen

Etwas südlicher vom Fährbahnhof steht der Leuchtturm „Gedser Fyr“ von hier aus ist es auch nicht mehr weit bis „Gedser Odde“, dem südlichsten Punkt Dänemarks. Perfekter Ausgangspunkt für einen Spaziergang. Markiert mit dem „Sydstenen“. Über eine Treppe gelangt man auch von der Steilküste an den Strand und kann die einlaufenden Fähren aus Deutschland beobachten.

Sydstenen

Gedser Fyr

Scandlines

5. Møn

Südlicher geht es ja nun nicht mehr, wir haben tagelang am Strand herum gelegen, wenden wir uns nach Norden. Gleich über Lolland-Falster liegt die wunderschöne Insel Møn. Über die Farø Brücke gelangt man auf diesen wunderschönen Flecken Erde. Wir haben den Tag für einen Männerausflug genutzt während unsere Frauen in Nykøbing zum Shoppen waren.

Kreidefelsen

5.1. Møns Klint

Im Osten der Insel befinden sich die berühmten Kreidefelsen wofür die Insel bei Touristen äußerst beliebt ist. Sie lassen sich am ehesten mit den Kreidefelsen auf der Insel Rügen vergleichen. Stammen Sie doch beide aus demselben Zeitalter. Hinunter zum Fuß der Kreidefelsen, gelangt man über Dänemarks längste Treppe. Circa 500 Stufen durch dichte und interessante Vegetation, führt der Weg hinab. Ist man unten angekommen, erschließt sich einem erst die gewaltige Wand der Kreidefelsen. Ein Spaziergang am Strand wird wohl jedem Steinesammler das Herz höher schlagen lassen. Spätestens beim Aufstieg der 500 Stufen, kommt man wirklich aus der Puste. Ich hatte das doppelte Päckchen zu tragen. JM12, damals noch JM3, machte es sich auf meinen Schultern bequem. Zum Glück wartete oben ein Sauerstoffzelt auf mich.

Treppe Kreidefelsen

Kreidefelsen

Kreidefelsen Vegetation

Strand Kreidefelsen

5.2. Møn GeoCenter

Wenn sich der Puls langsam regeneriert haben sollte, wird es Zeit für das Møn GeoCenter. Hier erfährst du alles über die Entstehung der Kreidefelsen. Erkundest spielerisch die Kreidezeit, lässt dich im 3D Kino von Dinosauriern jagen oder probierst dich an der Kletterwand. Wie in jedem dänischen Museum das ich bis jetzt erleben durfte, steht auch hier wieder das Erlebnis im Vordergrund. Anfassen und Entdecken erlaubt. Museumspolizei gibt es nicht.

6. Nykøbing

An der Westküste Falsters gelegen, befindet sich die schöne Hafenstadt Nykøbing. Gleichzeitig ist sie auch die größte Stadt der Inseln Lolland und Falster. Der Guldborgsund teilt sie in zwei Hälften die durch eine Brücke verbunden sind. Bildschön gelegen, mit vielen Fachwerkhäusern lädt Nykøbing zum Bummeln und Shoppen ein.
Hier befindet sich auch das Mittelalterzentrum. Ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie. Das Zentrum wurde einer mittelalterlichen Stadt nachempfunden und spiegelt das Leben im Mittelalter wider. In der Hauptsaison finden Ritterturniere und Bogenschießwettkämpfe statt. Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie eine richtige Steinschleuder funktioniert, findet hier die Antwort auf all seine Fragen. In den Werkstätten wird wie im Mittelalter gewerkelt und wenn du spontan Hunger bekommen solltest, dann bittet man im Gasthaus zu Tisch in dem die Zeit stehen geblieben ist.
Hoch hinaus will Nykøbing auch im Fußball. Der ortsansässige Fußballklub NFC wird gerade aus den Niederungen des Amateurfußball in das Profigeschäft geführt. Ziel ist die dänische Superliga. Derzeit noch in der zweiten Liga unterwegs, warten in der Superliga Kracher wie der FC Kopenhagen oder Brøndby IF.

7. Kopenhagen

Über Kopenhagen brauchen wir nicht viele Worte verlieren. Für mich ist sie nach Hamburg die schönste Stadt der Welt. Liegt ja auch nahe, im schönsten Land der Welt.
Wer sich nicht scheut die, circa 150 km bis Kopenhagen zu fahren wird sicherlich nicht enttäuscht werden.
In einem späteren Artikel über ein Wochenende in Kopenhagen, werde ich mich umfassender äußern. Lasst das Auto stehen, aber bitte achtet darauf wo ihr parkt. Ein Ticket in Dänemark wird schnell sehr teuer. Benutzt die Hop-on Hop-off Busse, die euch zu jeder Attraktion in der Stadt bringen. Meerjungfrau, Kastell, Amalienborg, Nyhavn, Christiania. Alles locker erreichbar mit dem Bus und Führung durch das Ohr.

Kopenhagen

Glaspusterie Kopenhagen

7. 1. Marielyst ist perfekt wenn du …

  • 1. Keine lange Anreise von Deutschland haben möchtest
  • 2. Du ruhige Strände suchst die auch Bademöglichkeiten für Kinder bieten
  • 3. Du Lust auf Natur und Kreidefelsen hast
  • 4. Das Mittelalter erleben möchtest
  • 5. Es nicht allzu weit bis Kopenhagen haben möchtest
  • 6. Fan der Olsen-Bande bist
  • 7. einen tollen Urlaub verbringen möchtest!


#NeverStopExploring
#NordischbyNature



{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}

Hallo Moin, schön das Du mich auf meiner Seite besucht hast. Ich hoffe du hattest Spaß und wir können jetzt Dein Projekt beginnen. Oder Du schaust mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei.
       
  •    
  •