Denne sten og grunden

41/57
Denne Sten og Grunden

Hallo liebe Dänemark Freunde. Sicherlich hat der ein oder andere Leser schon einmal die Granitsteine mit den Metallplatten in meinen Beiträgen gesehen. Heute soll es um genau diese Steine gehen. Es gibt derer sage und schreibe 331 Stück. Also hol dir am besten Mal einen Kaffee!

UPDATE: 15/331 gefunden!


1. Denne sten og grunden ….

“Denne sten og grunden om den i 2 m afstand er fredet. navnlig forbydes det at tænde ild på eller ved.” – vermutlich bedeutet es: Dieser Stein und der Grund sind geschützt. Insbesondere das Anzünden von Feuer auf und um den Stein ist verboten. 

Da stellt sich natürlich die Frage: Was macht der Stein? Zum einen steht er herum und sieht eigentlich ganz gut aus. An einigen Stellen, wie Vejhøjre, bietet der Standort des Messpunkts eine fantastische Aussicht. Und nützlich ist er auch noch. 

Jeder einzelne Stein ist Teil eines Netzes aus Dreiecken bei denen die Steine als feste Messpunkte dienen. So wurde das Land vermessen und Karten erstellt. 

Und jetzt kommt ihr ins Spiel. Ich habe leider erst 15 von 331 Steinen entdeckt. (Ich suche aber auch erst seit dem Jahr 2018) Habt ihr irgendwo Bilder von den Steinen auf Festplatten herumliegen? Vielleicht seid ihr so nett und schickt mir das Bild? Vielleicht mit einer kurzen Angabe, wo und wie es zu dem Bild kam? Ich veröffentliche die Bilder in diesem Beitrag mit eurem Namen, wenn ihr mögt. 

Ein ähnliches Projekt gibt oder gab es schon auf dänischer Seite. Hier bewegt sich aber seit 2015 nicht mehr viel. Aber eine Karte aller Steine findet ihr hier . Den nächsten Stein habe ich schon im Visier. Der steht in Staberdorf auf Fehmarn.

Eine noch detalliertere Karte findet ihr hier  bei Maps. Damit steht dem fröhlichen Stein jagen nichts mehr im Weg! Mail: steffen@dorfworker.de 

Michelle Klemke und Lara entdeckten den Stein in der Kærgård Klitplantage südlich von Henne Strand. Vielen Dank!

Dieser Stein von Monika Harms kommt von Blåbjerg in Houstrup. Vielen Dank!

Vielen Dank an Lars Hansen für den Stein vom Gråmulebjerg aus der Klægård Klitplantage

Hier einer der beliebten Steine auf der Insel Rømø. Genauer gesagt auf dem Højstbjerg. Vielen Dank an Susanne Horn und Jörg Münkel.

Der Stein auf dem Fakkebjerg im Süden Langelands ist besonders empfehlenswert. Hier hat man eine fantastische Aussicht über die gesamte Südspitze der Insel.

Der Stein im Norden von Langeland bei Hou findet sich auf einer Klippe neben einem kleinen Leuchtturmhaus. Leider wurde die Plakette herausgebrochen.

Der Stein bei Snøde auf Langeland liegt etwas abseits der Straße bietet aber auch eine schöne Rundumsicht. Inklusive der weißen Kirche von Snøde. 

Der vierte Stein auf Langeland liegt auf einem Hügel nahe Løkkeby auf Privatgrund und konnte nur von weitem abgelichtet werden. 

Update 2022: Lange lag dieser Teil des Blog lahm. Zu wenig Zeit, eine Pandemie und andere Prioritäten. Aber nun geht es wieder los, denn wir waren im Urlaub, in der dänischen Südsee.

Diesen Stein fanden wir in den Svanninge Bjerge nördlich der Stadt Faaborg. Hier über dem Meer hat man vom Lerbjerg mit seinen 126m einen fantastischen Überblick. Legenden besagen auch das der Tour de France Sieger Jonas Vinegaard in eben jenen Bergen trainierte.

Diesen Stein fanden wir auf einer unseren zahlreichen Geocaching Touren durch Südfünen. Er findet sich etwas südlich des Ortes Horne auf dem Tastebjerg. Man durchquert ihn auf dem Weg zur Fähre nach Fynshavn.

Auf dem Heimweg überquerten wir die Insel Als. Kurz hinter dem Fährhafen Fynshavn findet sich der Høgebjerg und auch hier hat man wieder einen fantastischen Überblick bis hin zum Wasser.

Über Instagram lernte ich nach einem Aufruf zum Finden der Steine Britta kennen. Sie spottete einen dieser Steine auf der Insel Fur im Limfjord. Vielen, vielen Dank!

To be continued, blive forsættet ….

#NeverStopExploring
#NordischbyNature
#ostseeblogger

Write Comment...

Name

Email