Die Mentalität und das Arbeitstempo der Dänen

Anreise zur Arbeit in Roedbyhavn
Hallo Sportsfreunde. In meinem ersten Beitrag "Wie ich schon immer mal ins Ausland wollte ..." erzählte ich wie meine Reise nach Dänemark startete. Nun möchte ich von meinem Versuch mich dem dänischen Arbeitstempo und der Mentalität anzupassen, erzählen. Das ist gar nicht so leicht. Gefühlt wie der Tempowechsel nach dem von der Autobahn abgefahren ist und durch eine Tempo 30 Zone fährt.

Wie ich schon immer mal ins Ausland wollte und in Dänemark landete.

God Morgen Denmark

Ich habe mir schon immer gewünscht andere Länder zu sehen, andere Mentalitäten kennenzulernen und meinen Horizont zu erweitern. In meiner jugendlichen Naivität dachte ich mir, die Bundeswehr könnte mir das bieten. Also verpflichtete ich mich für 4 Jahre als Sanitätsunteroffizier mit der Option Auslandseinsatz in Afghanistan. Rückblickend frage ich mich schon wie man sich das wünschen kann. Jedenfalls klappte der Einsatz nicht, ich wurde aus dem Dienst entlassen und war immer noch nicht im Ausland. Schade eigentlich, ließ sich aber nicht mehr ändern.

Hallo Moin, schön das Du mich auf meiner Seite besucht hast. Ich hoffe du hattest Spaß und wir können jetzt Dein Projekt beginnen. Oder Du schaust mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei.
       
  •    
  •