Wie mache ich meine Webseite bekannter und warum die Leute Brötchen lieber mögen als Webseiten.

Facebook

Mittlerweile beschäftige ich mich seit einem Jahr mit der Programmierung von Internetseiten. Schnell musste ich feststellen das man so eine NEUE schnieke Webseite nicht einfach ins Netz stellen kann und fertig ist der Lack.

Rechtliche Sachen wie Impressum und Datenschutz müssen Up-to-Date sein sonst gibt es mal Post von Andy-Abmahner. Lange hab ich mich gewundert warum mir der Andy nicht schreibt und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Der findet meine Seite ja gar nicht. Aber wenn der Andy-Abmahner meine Seite nicht finden kann, dann wohl der örtliche Heizdeckenhersteller als potenzieller Kunde ja auch nicht. Also habe ich mich intensiv mit SEO (Search-Engine-Optimierung) beschäftigt. Das war noch schwierger als die ganzen Rechtsgrundlagen. Unbestätigten Berichten zufolge fließen ungefähr 200 Parameter in die Bewertung einer Webseite ein. Und das soll ich mir merken? Ich vergesse ja schon zwei von drei Sachen die ich aus der Garage holen soll.

SEO klappt schonmal gut. Wurde auch sofort ins Portfolio aufgenommen. Meine Webseite erscheint unter meinem Suchbegriff auf Platz 5. (Hier könnt Ihr die Position eurer Webseite selbst überprüfen.) Das war auch gar nicht so schwer. Wir sind hier schließlich in der ostholsteinischen Provinz und nicht in Hamburg. Die Webdesigner Dichte ist hier eher überschaubar. Aber wir brauchen eine höhere Reichweite. Der Plan: Eine Facebook Unternehmensseite muss her, dort kann ich jedem der es wahrscheinlich nicht hören möchte, mitteilen was er noch nie gesucht aber jetzt gefunden hat. Voller Vorfreude bereitete ich mich darauf vor meine neuen 1486 Follower persönlich mit Handschlag zu begrüßen. Nach einem halben Jahr waren es ganze 38 und davon die Hälfte meine Nachbarn. (Dankeschön für eure Unterstützung).

Da stimmte doch irgendwas nicht. Ein örtlicher Brötchenlieferservice generierte innerhalb von zwei Wochen 142 Follower. Wie macht der das? Ich grub mich noch tiefer in die große Suchmaschine ein und fand eine "Folgst du mir, folge ich Dir" Gruppe. Jetzt weiß meine Frau das ich bei "Brigittes Produkttesteckchen" und "Bummis Katzenseite", Gefällt mir gedrückt habe aber das Wahre ist das auch nicht. Erstens hat das nichts mit meiner Seite zu tun und Interaktion mit meinen Beiträgen findet auch nicht statt. Immerhin bin ich jetzt schon bei 64 erhobenen Daumen.

Die Jungs von Facebook müssen aber irgendwie meine Unzufriedenheit zugetragen bekommen haben und offererierten mir einen 30€ Gutschein zum Bewerben. Warum nicht? Beitrag erstellt, Zielgruppe im Umkreis ausgewählt. Natürlich nur Frauen. Ein Blick auf meine Kundenliste zeigte nur Frauen an. Und los gehts. Nach 24 Stunden Werbung auf Facebook, folgt mir jetzt Kamal Haji Gharnaey aus Naghadeh. Keine Ahnung wo das ist, ich fahr ja immer nach Dänemark in den Urlaub. Meine Zielgruppe war es jedenfalls nicht.
Ich hab jetzt erstmal genug. Ich steh auf, richte meine Krone und überdenke meine Strategie. Wer meine Seite und das was ich schreibe mag, der klickt "Gefällt mir" und die anderen 1400 schauen sich eben weiter Katzenseiten an. Meine Social-Media-Expertin von Nørdlich Grafikdesign schrieb treffend zu meinem Problem: "Jeder Mensch freut sich über Brötchen die gebracht werden, aber nicht jeder Mensch braucht eine Homepage!" Ja, warum denn eigentlich nicht? Der blaue Facebook Einheitskram ist doch auf Dauer langweilig. #NordishbyNature

Update vom 23.7.2017: Hallo Sportsfreunde. Der Fehler ist gefunden. Irgendein Spaßvogel hat die Standorteinstellungen für den Dorfworker auf 23775 Saudi-Arabien gestellt. Ich vermute hinter der Attacke meinen kleinen Sohn mit seinem iPad.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}

Schön das Du mich besucht hast. Ich hoffe Dir hat es gefallen und Du schaust bald mal wieder rein. Natürlich kannst auch meinen Newsletter abonnieren oder Du folgst mir in einem der sozialen Netzwerke. Damit bleibst Du immer auf dem Laufendem und erfährst als erster wenn es Neuigkeiten gibt. Natürlich freue ich mich auch über Euer Feedback. Ich freue mich immer über neue Follower und lerne gerne neue Leute kennen.
       
  •    
  •