Geschwister die sich lieben und Schichtpizza

Geschwisterliebe und Schichtpizza

Hallo Sportsfreunde.
Ein neues Familienupdate zum Lesen und Schmunzeln. Ich war mal wieder in der misslichen Lage, die Verantwortung für einen Tag zu übernehmen. TR3 erzählt seiner Schwester, dass der Papa nicht mehr wiederkommt, Schichtpizza für alle und irgendeiner wird dafür im Gefängnis schmoren müssen.


1. Dein Papa ist jetzt weg und kommt nicht mehr wieder!

Das Geschwister mitunter sehr grausam sein können, ist man ja gewöhnt. Aber manchmal haut es doch den stärksten Eskimo aus den Latschen, was man so hört.
So befand ich mich eines schönen Tages auf dem Weg in die oberen Etagen unseres Hauses, um die Heizungen auszumachen und die Fenster zu öffnen. Fatalerweise hatte ich mich bei meiner Tochter TE2 nicht ordnungsgemäß abgemeldet. Da stand sie nun, vor der Tür zum Garten, weinte und rief nach ihrem Vater. Zufällig kam ihr Bruder TR3 des Weges, um ihr eiskalt klar zu machen: „Dein Papa ist weg und kommt auch nicht wieder!“
Was hat denn da unseren jungen Mann geritten? Der Hafer oder hat da jemand wieder heimlich „Mitten im Leben“ gesehen?
Die Umstände meines Verschwindens konnten natürlich zügig aufgeklärt werden. Und meine Tochter getröstet werden.


2. Das Gefängnis.

Die Verbreitung von noch so unrealistischen Tatsachen scheint aber in der Familie zu liegen. Vor nicht allzu langer Zeit hielten wir mit unserer Familienkutsche vor einer bekannten, regionalen Bäckereikette, um unsere Tochter von der Arbeit abzuholen. Bemerkenswert auf alle Fälle, da wir ohne Navi hingefunden haben. Was ja nicht immer der Fall ist. Urlaub im Landal Park
Neben uns parkte ein Einsatzwagen der Polizei. TR3 schrie und weinte plötzlich wie am Spieß. „Ich will nicht ins Gefängnis!“.
Wir waren von der Brutalität dieser Aussage doch etwas geschockt. Wer steckt denn 3-Jährige ins Gefängnis? Die USA vielleicht? Nach einer gründlichen Befragung unseres Jüngsten konnten letzte Details geklärt werden.
JM12, der Schlawiner, hatte TR3 in einem Streitgespräch erzählt, dass er ins Gefängnis komme, wenn er damit nicht aufhöre. Harter Tobak und nur ein paar Beispiele, wie brutal Geschwister sein können. Habt ihr auch solch einfühlsame Exemplare zu Hause?
Update vom 26.11.2017: Heute morgen mussteb meine, müdigkeitsgeschwängerten Augen, folgenden Satze von TR3 vernehmen: "Finger weg! Oder soll ich dich ein paar Minuten hauen?" Komisch, gehauen werden hier normalerweise nur Eier in die Pfanne!

Gefängnis

3. Die Schichtpizza

Am Freitag war ich mal wieder der Chef. Die Dorfworker-Mutti musste zur Fortbildung. Souverän wurde den Kindern die Haare gemacht und selbige in den Kindergarten gebracht. Also die Kinder. Für das Essen war ich natürlich auch zuständig. Da ich aber keine Berechtigung habe, die Herdplatten zu beheizen, sollte es Pizza für alle geben. Und sind wir mal ehrlich: Pizza geht immer! Also schnallte ich mir die "TK-Koch" Schürze um und legte los.
Meine Frau erzählte mir am Vorabend noch, in welchem Kühlschrank ich welche Pizza finden würde. Als guter Mann habe ich natürlich sehr gut zugehört. „Pizza!“ war alles, was hängengeblieben ist. Als Ortsangabe taugt „Pizza“ doch etwas wenig.
Ich nahm den obersten Karton der Tiefkühltruhe zur Seite und wühlte mich durch unseren Vorrat. Den, der auch für den Fall eines atomaren Unfalls, unsere Versorgung für mindestens 3 Jahre sicherstellen würde.
Natürlich nahm ich die falsche Pizza. Die Richtige war in dem Karton, den ich zuerst weglegte. Aber kein Problem, alle Kinder freuten sich riesig über meine Schichtpizza zum Mittag. Und sogar zum Abendessen wurde nochmal ordentlich zugeschlagen.

Geschwisterliebe und Schichtpizza

4. Schlafenszeit

Meine Kinder sind besonders lustig, wenn es um das Ausschlafen am Wochenende geht. Meistens sind sie schon um sechs Uhr morgens ausgeschlafen und wollen bespaßt werden. Gerne sitzt dann ein Zwerg im Bett und sing lautstark "Laterne, Laterne!"
Wenn man aber die ganze Woche um vier Uhr morgens aufgestanden ist, dann schleppt man sich mit allerletzter Kraft mit den Kids ins Wohnzimmer und hofft, dass auf KIKA schon was läuft. Wenn es auch nur "Bernd, das Brot" ist.
Nach einer halben Stunde wird man dann schon angepikst. Mit dem Finger ins Auge oder in den Bauch. „Papa, wie lange schläfst du denn noch?“, „Papa, ich habe Hunger!“, „Papa, ich will draußen spielen.“ Das Phänomen an der ganzen Sache ist aber, wenn man die Kinder montags in den Kindergarten bringen möchte, dann muss man sie um 7:30 Uhr regelrecht aus dem Bett komplimentieren. Im Zweifelsfall kann man auch mal piksen.
Leider habe ich bis heute keine ordentliche Antwort darauf bekommen, warum das nicht am Samstag oder Sonntag stattfinden könnte. Wem geht es noch so?

Ich steck mir jetzt ein paar Streichhölzer in die Augen und gehe ins Wohnzimmer. Alternativ lasse ich mich piksen!


#NeverStopExploring
#NordischbyNature



{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}

Hallo Moin, schön das Du mich auf meiner Seite besucht hast. Ich hoffe du hattest Spaß und wir können jetzt Dein Projekt beginnen. Oder Du schaust mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei.
       
  •    
  •